Kunja Ark Zitadelle („Alte Zitadelle“) ist eine inwendige Zitadelle des Khans in Itschan Kala. Es wurde im XVII Jahrhundert vom Chiwa Khan Muhammad Erenk gegründet. Zum Ende des XVIII Jahrhunderts war Kunja Ark schon von Itschan Kala durch hohe Mauer getrennt. Hier befanden sich Khan-Moschee, Residenz des Khans, Obersten Gerichtshofs, Empfangsraum des Khans – Kurinisch Chana, Schießpulver-Anlage, Arsenal, Münzamt, Kanzlei, Harem, Küchen, Ställe, Hauptwache und andere Räume.

Südlicher Teil von Kurinisch Chana ist durch Thronsaal mit Aiwan besetzt. In der Mitte dieses Raumes wurde eine Jurte gestellt, wo der Khan während der Empfänge gesessen hat. In der Südwand des Thronsaals gibt es eine Nische für Khanthron. Im westlichen Teil von Kurinisch Chona befanden sich Staatsschatz und Manuskriptensammlung. Türen, die in den Thronsaal führten, sind mir geschnitztem Gantsch (Gips) verziert und die Decke ist durch mehrfarbige Malerei geschmückt. Das bekannte Aiwan von Kurinisch Chona ist mit blau-weißem Majolika Ornament verziert.

Münzhof in Kunja Ark wurde während der Regierungszeit von Muhammad Rahimkhan I gegründet, bei dem es Steuerreform in Khanat durchgeführt wurde, man gründete auch Zölle und fing mit Prägung von Goldmünzen an. Südlich vom Münzhof befindet sich Khan-Moschee, die Allakuli Khan aufgebaut hat. Im Hintergrund von einfach dekoriertem Wintersaal der Moschee sticht Paradedekor des Sommerteils von Moschee ab.