Bolo Chaus Moschee („über dem Wasserbecken“) steht auf dem Registan Platz neben der Ark Zitadelle. Diese Moschee ist im klassischen zentralasiatischen Stil aufgebaut: Wintergebäude, das 1712 gebaut ist; Sommer Aiwan aus dem XX Jahrhundert mit prächtigen Deckenmalereien und alten Holzsäulen (Aiwan-Raum mit drei Wänden). Neben dem kleinen Wasserbecken steht ein geringes Minarett, das im Jahre
Kalon Minarett (Kalon-groß, majestätisch) ist Hauptsymbol von heiliger Stadt Buchara. Von seinem Gipfel wurden Muslime zum Gebet einberufen. Kalon Minarett wurde vom Arslankhan aus Karakhaniden Dynastie aufgebaut. Das Minarett wurde ausschließlich aus gebrannten Ziegeln gebaut. Seine Höhe beträgt 46,5 Meter. Durchmesser der Basis ist 9 Meter. Massive kegelförmige Säule hat am Ende zylindrisches Rondell. Das
Miri-Arab Medresse steht gegenüber der Moschee Kalon. Diese Koranschule gilt als eine der geehrten geistlichen islamischen Bildungsanstalten in der ganzen Welt. Diese Medresse wurde während der Regierungszeit von Scheibaniden im XVI Jahrhundert gebaut, auf Geld von Trophäen, die der Neffe vom Scheibanikhan-Ubaidallakhan gewonnen hat. Der Khan gab es seinem Erzieher Miri Arab, dem Haupt von
Abdulasis Khan Medresse wurde auf einer Achse mir Ulugbek Medresse aufgebaut. Aber Abdulasis Khan Medresse überbietet sie in Ausmaß und Reichtum. Abdulasis war einer der Buchara Khanen aus Dynastie von Aschtarchaniden. Semi-achteckiges Gewölbe vom Portal ist mit Stalaktiten gefüllt. In der Außendekor dominiert Mosaik mit Ornament, wo man blühenden Busch in einer Vase erkennt. In
Tschor Minor Medresse (vier Minarette) wurde 1807 vom reichen turkmenischen Kalif Nijas Khan aufgebaut. Die Medresse befindet sich auf einer alten Straße in Bucharas Altstadt. Sie schließt kleinen Innenhof mit Chudzhras, Aiwan mit Säulen und Wasserbecken ein. Die Medresse ist einzigartig, sie hat vier Türme mit blauen Kuppeln. Drei Türme hat man als Nebenräume verwendet.
Bachauddin Nakschbandi Komplex wurde zu Ehren von Patron Bucharas-Scheich Bachauddin Nakschbandi errichtet. Er ist in Kasri Orifan Siedlung geboren und hat geistige Weihe vom Chodzha Abducholik Gizhduwoni bekommen, der zu ihm im Traum kam und befahl, den Jünger vom Amir Kuljal zu werden. Sein anderer Lehrer war der Herrscher-Sufii Sultan Chalil. Scheich Bachauddin Nakschbandi war